Logo Wirtschaftspark Erftstadt

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein, um die Suche zu starten.

Standort mit Ausblick

Verhandlungen mit Investoren

verfasst am 18. Mai 2015 um 15:18 Uhr

Erftstadt. Zurzeit laufen noch die Verhandlungsgespräche mit dem Entwickler. Eine erfahrene Anwaltskanzlei aus Köln hat ein entsprechend umfangreiches Vertragswerk erarbeitet. Über den aktuellen Sachstand wurde auch der Ausschuss für Stadtentwicklung und Wirtschaftsförderung von der Verwaltung informiert.

Bürgermeister Volker Erner macht deutlich, dass es sich bei der möglichen Ansiedlung eines hochwertigen Möbelhauses um ein Großprojekt handelt, dessen Umsetzung eine bestimmte Zeit in Anspruch nimmt. Die Verwaltung rechnet damit, dass frühestens 2017 mit einer konkreten Planung für den Bau begonnen werden könnte. „Wir sind weiterhin von dem Projekt für Erftstadt überzeugt“, bekräftigt Erner. Schließlich werde in Abstimmung mit der Politik ein Grundstück im Wirtschaftspark in Lechenich mit einer Fläche von über 33.000 Quadratmetern reseviert.

Zur Freude des Bürgermeisters entwicklet sich der Wirtschaftspark kontinuierlich weiter. Bereists 13 Unternhmen sind dort ansässig. Zurzeit gibt es drei Baustellen im Wirtschaftspark, zwei weitere werden in den kommenden Wochen folgen. Dazu gehören ein Onlinehändler und ein gewerbliches Unternehmen aus der Metallverarbeitung. Die städtische Wirtschaftsförderung führe derzeit vielversprechende Verhandlungen mit weiteren Investoren, teilt Erner mit. Rund 15 Hektar freie Restfläche sind noch – inklusive der für das Möbelhaus vorgesehenen Fläche – in beiden Bereichen (Bebauungsplan 140/141 A) vorhanden.

16. Mai 2015 – Sonntags Post Erftstadt von gr