Logo Wirtschaftspark Erftstadt

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein, um die Suche zu starten.

Standort mit Ausblick

Schulung für Betriebe – Kölner Firma zieht nach Erftstadt – Bis zu 80 Arbeitsplätze

verfasst am 25. September 2019 um 14:24 Uhr

Mit der ML Gruppe aus Köln kommt bald ein Bildungsdienstleister in den Wirtschaftspark nach Erftstadt. Dafür ist ein Neubau geplant, der selstverständlich hochmodern werden soll. Im Sommer übernächsten Jahres, also 2021 ist der Umzug geplant.

Erftstadt-Lechenich – Um eine interessante Neuansiedlung wird der Wirtschaftspark demnächst bereichert. Das Unternehmen ML Gruppe mit Sitz in Köln wird ein knapp 3000 Quadratmeter großes Grundstück erwerben. Die Fläche befindet sich an der Ecke An der Patria/Otto-Hahn-Allee unweit der Jet-Tankstelle. Der Ausschuss für Stadtentwicklung gab dafür einstimmig grünes Licht. Weil der Betrieb mit seinem Firmenhauptsitz in Köln-Marsdorf und den dort arbeitenden 45 Mitarbeitern an die Kapazitätsgrenze gestoßen ist, will der Bildungsanbieter nun nach Erftstadt umziehen und sich vergrößern. Im Wirtschaftspark soll die Zahl der Mitarbeiter mittelfristig auf bis zu 80 steigen.

Der Neubau nach modernsten Richtlinien soll architektonisch ansprechend werden und mit ausgeklügelter Bürotechnik ausgestattet sein. Daneben werden Schulungsräume und ein TV-Studio für die Produktion von eigenen Lernmedien erstellt. Zum Raumkonzept gehören auch Gemeinschaftsräume und Außenflächen mit Terrassen für Mitarbeiter und Kunden. Der Neubau ist dreigeschossig geplant und soll zwölf Meter hoch werden. Der Umzug ist für Sommer des übernächsten Jahres geplant. Am neuen Standort werden etwa fünf Millionen Euro investiert. „Der Wirtschaftspark ist idealer Standort wegen seiner optimalen Verkehrsanbindung über Autobahn und Busverkehr, sowie die Glasfaserversorgung und die Nähe zum geplanten Campus der Technischen Hochschule Köln“, erläutert Frank Hoffritz, einer der beiden geschäftsführenden Gesellschafter der ML Gruppe. Frank Hoffritz wohnt übrigens in Erftstadt, und zwar in Ahrem unweit des Wirtschaftsparks.

Die ML Gruppe

Das Unternehmen 1989 wurde das Unternehmen in Köln gegründet. Inzwischen gibt es vier Standorte. Neben Köln-Marsdorf sind dies Koblenz, Dresden und Lechfeld bei Augsburg. Die Firma bezeichnet sich selbst als einen der führenden Bildungsanbieter für Industrieunternehmen und öffentliche Auftraggeber und ist in der Planung großer Bildungsprojekte tätig. Die ML Gruppe hat 350 feste und freie Mitarbeiter. 2018 lag der Jahresumsatz bei knapp 18 Millionen Euro. Seit Firmengründung wurden mehr als eine Million Trainingsteilnehmer gezählt. An der Spitze des Unternehmens stehen die geschäftsführenden Gesellschafter Frank Hoffritz und Stefan Klopp.

25. September 2019 – Kölner Stadt-Anzeiger von Horst Komuth (Foto Beißel)