Logo Wirtschaftspark Erftstadt

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein, um die Suche zu starten.

Standort mit Ausblick

Neue Werbeschilder

verfasst am 29. November 2012 um 16:31 Uhr

Erftstadt (red). Ludger Risthaus, Leiter des Eigenbetriebs Immobilienwirtschaft und Bürgermeister Franz-Georg Rips ziehen Resümee und freuen sich über den Erfolg des WirtschaftsPark. Bereits 134.921 Quadratmeter Grundstücksfläche hat die Stadt verkaufen können. Die Vermarktung durch die beauftragte Deutsche Bau- und Grundstücks-Aktiengesellschaft (BauGrund) aus Bonn lief am Anfang sehr verhalten. Der Vertrag wurde gelöst und die städtische Wirtschaftsförderung übernahm die Vermarktung der Gewerbeflächen.

Nun zieht es immer mehr Betriebe in den 35 Hektar großen WirtschaftsPark, der eine 1A Lage an der Autobahn A1/A61 vorzuweisen und sich in der Zwischenzeit einen Namen gemacht hat. Die Firmen  INTEC Bieleneberg, Pferdesporthaus Loesdau, Natursteinzentrum Müller, Pirig Solarenergie, Adloq Logistik, Battec GmbH sind bereits ansässig. In Kürze kommen DPD, Hepro Design und die Amprion GmbH hinzu. Die noch verfügbare Fläche beträgt 175.853 Quadratmeter.

Weitere Informationen sind bei der städtischen Wirtschaftsförderung unter 02235/ 409 – 329 und -330 sowie im Internet unter www.wirtschaftspark-erftstadt.de erhältlich.

28. November 2012 – Erftstadt Anzeiger, Redaktion