Logo Wirtschaftspark Erftstadt

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein, um die Suche zu starten.

Standort mit Ausblick

Marktlücke unter Hochspannung

verfasst am 24. Oktober 2013 um 15:50 Uhr

Erftstadt. Es ist vielleicht nicht die spektakulärste Ansiedlung im Wirtschaftspark bei Lechenich. Aber das neue Angebot schließt eine Marktlücke in Erftstadt und Umgebung – und die städtische Wirtschaftsförderung konnte dadurch ein Grundstück verkaufen, das nicht leicht zu vermarkten war.

26 Großgaragen zum Mieten

Die Brüder Klaus und Rolf Eckstein bauen unter den Hochspannungsleitungen im südlichen Teil des Wirtschaftsparkes 26 Großgaragen. Sie können von Gewerbetreibenden und Privatpersonen angemietet werden. „Die Hallen bieten sich dafür an, Waren zu lagern, einen Hausrat bei längerem Auslandsaufenthalt unterzubringen, Wohnmobile zwischenzuparken oder Lkw unterzustellen“, erklärt Klaus Eckstein. Den Bedarf dafür haben die Brüder im Vorfeld sondiert. Der sei groß, versichert Klaus Eckstein. In den vergangenen Jahren seien immer mehr Unterstellmöglichkeiten in Erftstadt und Umgebung weggefallen, nicht zuletzt durch das Bauernhofsterben. Für Landwirte mit großen Hofanlagen ist das Lagern und Abstellen von Gegenständen und Gefährten ein interessanter Nebenverdienst. Das Geschäftsprinzip haben sich die beiden Brüder aber in Übersee abgeschaut. „In Amerika ist das großangelegte Vermieten von Gewerbeflächen ein weit verbreiteter Markt“, sagt Klaus Eckstein. Seine Fläche im Wirtschaftspark umfasst rund 2700 Quadratmeter. 650 000 Euro investieren die Brüder in ihren neuen Geschäftszweig. Bisher waren sie vorrangig im Garten- und Landschaftsbau unternehmerisch tätig.

Erftstadts Bürgermeister Volker Erner zeigt sich erfreut über den Verkauf des Grundstücks. „Die Fläche unter den Hochspannungsleitungen war nicht leicht zu vermarkten“, sagt er. „Dort besteht die Auflage, dass Mitarbeiter nicht permanent unter den Leitungen arbeiten dürfen“, erklärt der Verwaltungschef. Dass nun ein Interessent gefunden worden sei, der mit seinem Angebot einerseits die Auflagen problemlos erfüllen kann und andererseits eine Angebotslücke in Erftstadt schließt, sei über die Maßen erfreulich.

Wer daran interessiert ist, eine Großgarage zu mieten, kann sich an Klaus Eckstein wenden unter der Telefonnummer (0170) 5 46 92 61.

24. Oktober 2013 – Kölner Rundschau von Ingo Schmitz