Logo Wirtschaftspark Erftstadt

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein, um die Suche zu starten.

Standort mit Ausblick

Ein Eiscafé als Schulungsraum: Firma Heider & Caracciola zieht in den Erftstädter Wirtschaftspark – Europaweite Kundschaft

verfasst am 11. Juni 2018 um 9:47 Uhr

Erftstadt-Lechenich. Ein weiteres Unternehmen siedelt sich im Erftstädter Wirtschaftspark am Ortsrand von Lechenich an. Die Firma Heider & Caracciola GmbH & Co.KG verlegt ihren Firmensitz von Troisdorf (Rhein-Sieg-Kreis) an den Albert-Einstein-Ring. Auf einem 1700 Quadratmeter großen Grundstück entsteht eine rund 500 Quadratmeter große Halle samt Bürogebäude. Das seit 111 Jahren bestehende mittelständische Unternehmen entwickelte sich eigenen Angaben zufolge zu einem der führenden Anbieter für Eistechnik in Europa. Neben dem Importgeschäft von Technik zur Eisherstellung samt Zubehör kümmert sich das Unternehmen auch um die Instandsetzung und Wartung der Maschinen und die Aufbereitung gebrauchter Geräte, welche dann in den eigenen Ausstellungsräumen zum Verkauf angeboten werden. Zudem bietet Heider & Caracciola maßgefertigte Eiscafé-Einrichtungen an und steht seinen Kunden von der Planung ihrer Produktions- und Verkaufsräume bis zur Realisierung und schlüsselfertigen Montage zur Seite. Seit 1975 ist die Firma Vertragspartner und Importeur des Weltmarktführers Carpigiani, die in Bologna spezielle Maschinen zur Speiseeisherstellung produziert. Die Firmengeschichte begann in Köln mit der Gründung durch die Ingenieure Georg Heider und Otto Caracciola als Installationsunternehmen für elektrische Licht und Kraftanlagen.

Zu Beginn der 20er Jahre wurde das Geschäft durch eine neue Abteilung, den Kühlanlagenbau, erweitert. „Ein gewerblicher Kundenstamm wurde aufgebaut und das Unternehmen erregte Aufsehen mit eigenen patentierten Erfindungen auf dem Gebiet des Kühlmöbelbaus und der Energieeinsparung“, heißt es in der Chronik. Nach fast 30 Jahren unternehmerischer Tätigkeit erfolgte 1936 der Eintrag ins Handelsregister unter der Marke „Heica Kühlung“. Der Umzug nach Erftstadt erfolgt wegen des größeren Grundstücks und guter Verkehrsanbindung. Im Herbst soll der Rohbau stehen, dann folgt der Innenausbau. Ein Umzug ist noch für dieses Jahr geplant. Am neuen Standort stehen auch Lagerflächen und Werkstätten zur Verfügung. Hinzu kommt ein 250-Quadratmeter- Ausstellungsraum und ein komplett möbliertes Eiscafé für Schulungen, Events – allerdings nicht für täglichen Eisverkauf. „Damit können wir unsere Produkte aus dem Katalog vor Ort Kunden hautnah präsentieren“, so Mirco Hübner. Der Diplom-Ingenieur (FH) ist geschäftsführender Gesellschafter der Firma. Sieben Arbeitnehmer wechseln nach Erftstadt, weitere werden gesucht, vor allem Mechatroniker für Kältetechnik,
Kälteanlagenbauer und Elektriker.

8. Juni 2018 – Kölner Stadt-Anzeiger von Horst Komuth (Bild Horst Komuth)

Heider & Caracciola im WirtschaftsPark Erftstadt