Logo Wirtschaftspark Erftstadt

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein, um die Suche zu starten.

Standort mit Ausblick

DPD baut in Lechenich

verfasst am 4. November 2011 um 17:00 Uhr

Erftstadt. Mit dem symbolischen ersten Spatenstich begannen am Donnerstag ofiziell die Bauarbeiten für das neue Paketzentrum des Unternehmens DPD (Digital Parcel Distribution) im WirtschaftsPark Lechenich.

„Das die DPD auf Wachstumskurs ist, ist eindeutig zu sehen hier“, sagte Armin Margardt, Geschäftsführer der Region West, im Rahmen einer Feierstunde. Dem Unternehmen war es am alten Standort in Frechen zu eng geworden. Im Lechenicher WirtschaftsPark steht dagegen wesentlich mehr Platz zur Verfügung. Auf einer Fläche von rund 90000 Quadratmetern werden eine Umschlaghalle sowie ein Bürogebäude enstehen. Neben dem größeren Platzangebot führt das Unternehmen auch die gute Verkehrsinfrastruktur als Standortvorteil an. Durch die beiden Autobahnen 1 und 61 sei das Verteilzentrum gut zu erreichen.

Bürgermeister Franz-Georg Rips hob die Bedeutung der Ansiedelung für Erftstadt hervor. 300 Arbeitsplätze sollen in dem Paketumschlagzentrum direkt entstehen, außerdem werden bis zu 450 Außsteller am Standort beschäftigt sein. Darüber hinaus profitieren viele regionale Betriebe von Bauaufträgen für das Logistikzentrum. Rips hofft, dass die DPD-Ansiedelung eine Signalwirkung haben werde.

Insgesamt investiert DPD 42 Millionen Euro in die neue Niederlassung. Als Beitrag zu einer umweltfreundlichen Energieversorgung sollen die Gebäude mit Fotovoltaikanlagen ausgestattet werden. Darüber hinaus hob DPD-Geschäftsführer Margardt hervor, dass großflächige Fensterfronten und intilligente Beleuchtungssysteme für ausreichende und effiziente Lichtquellen sorgen sollen. Bereits im August 2012 will DPD das neue Paketumschlagszentrum in Betrieb nehmen.

4. November 2011 – Kölner Rundschau, Linda Kommer

DPD im WirtschaftsPark Erftstadt